EinhäuplLogoHaupt2
Blockrechts

Auszüge aus der Geschichte unseres Handwerkbetriebs

2017

Seit Anfang des Jahres 2017 ist auch Herr Dipl.-Ing. (FH) Daniel Einhäupl im Unternehmen tätig. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums in der Fachrichtung „Maschinenbau“ an der Fachhochschule in München hatte er zunächst Erfahrungen in fremden Unternehmen im Inland und auch in den USA gesammelt. Auf dem Fundament der Studienausbildung und mit den Erfahrungen in fremden Sparten und Unternehmen im Gepäck arbeitet er sich nun in die anstehenden Führungsaufgaben ein. Somit sind die Weichen gestellt um auch der sechsten Generation zur entsprechenden Zeit das Steuer des Unternehmens anzuvertrauen.

Mitte des Jahres 2017 wird nach längerer intensiver Diskussion entschieden, dass die bisher unter der gemeinsamen Verantwortung der Gebrüder Einhäupl geführten Standorte Vilseck (Generalbau / Handel) bzw. Weiden (Verzinkung / Autokran) nun in Form von zwei unabhängigen Unternehmensstämmen in die Zukunft geführt werden soll.

Damit verantwortet Franz-Josef Einhäupl ab diesem Zeitpunkt allein die Standorte Weiden / Mühlau / Herzlake mit den Geschäftsbereichen Feuerverzinkung / Autokran / Industriebeschichtung.
Damit ist auch ein wichtiger Schritt in Vorbereitung des nächsten Generationenwechsels vollzogen.

2014

im Mai wird die neue Nasslackbeschichtung-sanlage in Herzlake in Betrieb genommen. Nach einer recht kurzen Bauzeit sind wir nun auch in der Lage unseren Kunden Korrosionsschutz Systeme auch auf organischer Basis anzubieten. Selbstverständlich auch im DUPLEX Verfahren

2014

Umzug der Hauptverwaltung für den Bereich Oberflächentechnik und Autokran in neues Gebäude in Vilseck

2013

Beginn Neubau einer Beschichtungsanlage in Herzlake Fertigstellung Anfang 2014

2011

Wir feiern unser 150jähriges Jubiläum

2010

Die Feuerverzinkerei in Herzlake im Emsland wird erworben.

2003

Robert und Franz Josef Einhäupl übernehmen die Einhäupl Unternehmensgruppe

1992

In Mühlau bei Chemnitz wird eine weitere Feuerverzinkerei aufgebaut

1980

Mit der Inbetriebnahme des Autokranverleihs in Weiden wird der Geschäftsbereich erweitert

1978

Im April geht die Feuerverzinkerei in Weiden in Betrieb

1970

übernimmt Otto Einhäupl jun. die Firma.

1936

Otto Einhäupl sen. zieht mit dem Betrieb in eine 80 qm große Werkstatt mit einem 100 qm großen Lager um.

1881

Lorenz Einhäupl erweitert die Werkstatt auf 18 qm und führt neben den Schlosserarbeiten nun auch Spengler und Blecharbeiten aus.

1861

gründet Andreas Einhäupl eine Schlosserei in Vilseck, das Haus in dem er seine Werkstatt eröffnete er stand er für 980 Gulden und einen Kronenthaler.
 

DE2
FJ2
BeschichtungHerzlake3
Vilseck6
Herzlake Lackierung 2
History4
History3
History2
History1

© Einhäupl 2010 - 2016